Nein! Die Polizei wird Ihnen leider nicht weiterhelfen, wenn jemand Ihren privaten Parkplatz unberechtigt nutzt. Wie der Name schon sagt, ist das widerrechtliche Nutzen eines Privatparkplatzes nämlich keine Ordnungswidrigkeit, sondern eine zivilrechtliche, also rein private Beeinträchtigung!
Erobern Sie Ihren Parkplatz zurück!
Sie bezahlen für Ihren Parkplatz, also sorgen Sie dafür, dass Sie ihn nutzen können! Ohne großes Kostenrisiko!
© MeinParkplatzBleibtFrei.de 
Möglichkeiten
MeinParkplatzBleibtFrei.de
Möglichkeiten

Fordern Sie den Falschparker zur Unterlassung auf!

Fordern Sie den Falschparker per anwaltlichem Schreiben auf, es ein für alle mal zu unterlassen, auf Ihrem Stellplatz zu parken! Für den Fall, dass er trotz Unterlassungserklärung doch noch einmal Ihren Parkplatz unbefugt nutzt, ist er verpflichtet, Ihnen eine empfindliche Vertragsstrafe zu zahlen. Sie werden sehen, dass es sich schnell   herumsprechen wird, dass Sie nachdrücklich gegen Falschparker vorgehen und Sie haben Ihren Parkplatz wieder für sich! Das Beste daran, die anfallenden Rechtsanwaltskosten muss der Falschparker vollständig übernehmen! Diese finanzielle Belastung wird ihn von einem erneuten Parkverstoß mit Sicherheit abhalten. Gehen Sie einfach nach der Schritt-für-Schritt Anleitung vor und erobern Sie Ihren Parkplatz nachhaltig zurück!

Alternativen:

Die Polizei rufen?

Den Falschparker abschleppen lassen?

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie den Falschparker abschleppen lassen. Allerdings werden Sie die Kosten hierfür zunächst selber übernehmen und diese anschließend von dem Falschparker zurückfordern müssen. Das Solvenzrisiko des Falschparkers liegt dabei leider vollständig bei Ihnen!

Was können Sie gegen den Falschparker unternehmen?

Weitere Infos Weitere Infos Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt-Anleitung

Fordern Sie den Falschparker zur Unterlassung

auf!

Fordern Sie den Falschparker per anwaltlichem Schreiben auf, es ein für alle mal zu unterlassen, auf Ihrem Stellplatz zu parken! Für den Fall, dass er trotz Unterlassungserklärung doch noch einmal Ihren Parkplatz unbefugt nutzt, ist er verpflichtet, Ihnen eine empfindliche Vertragsstrafe zu zahlen. Sie werden sehen, dass es sich schnell   herumsprechen wird, dass Sie nachdrücklich gegen Falschparker vorgehen und Sie haben Ihren Parkplatz wieder für sich! Das Beste daran, die anfallenden Rechtsanwaltskosten muss der Falschparker vollständig übernehmen! Diese finanzielle Belastung wird ihn von einem erneuten Parkverstoß mit Sicherheit abhalten. Gehen Sie einfach nach der Schritt-für-Schritt Anleitung vor und erobern Sie Ihren Parkplatz nachhaltig zurück!

Alternativen:

Die Polizei rufen?

Nein! Die Polizei wird Ihnen leider nicht weiterhelfen, wenn jemand Ihren privaten Parkplatz unberechtigt nutzt. Wie der Name schon sagt, ist das widerrechtliche Nutzen eines Privatparkplatzes nämlich keine Ordnungswidrigkeit, sondern eine zivilrechtliche, also rein private Beeinträchtigung!

Den Falschparker abschleppen lassen?

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie den Falschparker abschleppen lassen. Allerdings werden Sie die Kosten hierfür zunächst selber übernehmen und diese anschließend von dem Falschparker zurückfordern müssen. Das Solvenzrisiko des Falschparkers liegt dabei leider vollständig bei Ihnen!
Weitere Infos Weitere Infos Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt-Anleitung
MeinParkplatzBleibtFrei.de
© MeinParkplatzBleibtFrei.de 

Was können Sie gegen den

Falschparker unternehmen?